Individuelles Training


 

Weshalb einen Personal Trainer?

Sicher geht viel allein, aber wer Sport perfekt ausüben will, muss erst mal sein Ziel und seinen aktuellen Stand herausfinden. In einem Kurs mit vielen Teilnehmern trainieren Leute mit ganz unterschiedlichen Zielen und Voraussetzungen. Hier ist es fast unmöglich genau den richtigen Trainingsreiz zu setzen.
In der „normalen“ Gruppenkonstellation, kann ich nicht nach deinem Lebensstil, deiner Gesundheit und deinen Zielen fragen. Für ein optimal zugeschnittenes und schnelleres Ergebnis braucht man mehr individuelle Zeit. Daher bringt Dich eine "eins zu eins Betreuung" am schnellsten zu deinem gewünschten Ergebnis.

 

 



Welche Ziele können wir erreichen?

Das Hauptziel neben konkreten Beachvolleyballtechniken mit der passenden Athletik ist natürlich Abnehmen.  Die meisten wollen in der Sportart „Fuß“ fassen, eine spezielle Technik erlernen oder sich Tipps abholen für ein Turnier. Das Formen des Körpers und der Muskeln ist dabei ein willkommener Nebeneffekt.

Spricht Personal Training eher Männer oder Frauen an?

Bei mir hält es sich die Waage. Vom Ex. Bundesligaspieler bis hin zur Lehrerin ist ein breites Spektrum vertreten. Das gemeinsame Ziel ist eine sprunghafte Verbesserung mit einem individuellen Zeitrhythmus.



Wie läuft ein erstes Personal Training ab?

 

Im Vorgespräch (gern auch per Mail) wird eine Zielsetzung definiert. Für einen sichtbaren Trainingsreiz müssen jetzt viele Einzelkomponenten zusammen gesetzt werden, Stressfaktoren bei der Arbeit, wie ist die aktuelle Ernährung, welche sportliche Vergangenheit existiert und vor allem wie hoch ist die Motivation. Mit diesen Informationen wird ein individueller Trainingsplan erzeugt. In den meisten Fällen reicht es nicht aus sich auf YouTube ein paar Übungen anzugucken und "nachzuturnen".

 

Wie oft sollte ich zum Personal Training gehen?

 

Meinen Teilnehmern lege ich 3 bis 5 Mal pro Woche Sport ans Herz, natürlich auch in Eigenregie. Bewegung/ Sport muss in den Alltag gerückt werden und genauso selbstverständlich sein wie das tägliche gesunde essen. Nach einem ersten Kennenlernen empfehle ich meist einen Wochen Rhythmus. Wenn ein Kunde an seiner Technik und Athletik motivierter arbeiten möchte, erhöhe ich entsprechend das Trainingsintervall. Gerade für spezielle Techniken reichen auch immer mal wieder 2 bis 3 Einheiten, jetzt kann das Gelernte auch im normalen Spielbetrieb automatisiert werden.



Empfehlungen

Uli Burkhardt 51 Jahre Architekt, Ex Bundesliga Spieler:

 "Sehr individuelle Betreuung, zeitlich sehr flexibel, er versteht es das letzte Quäntchen Energie aus dir heraus zu holen."

Christian "Dicki" Lüpke gefühlte 40 Jahre, Quereinsteiger:

"Mit viel Athletik treibt er mich in die richtige Richtung. Zur Technik gibt er wertvolle Lösungsvorschläge, außerdem motiviert er mich zu 100%."

Dr. Alexander Blank, Sportbegeisterter Steuerberater:

"Er formte meinen Körper und brachte neben Beachvolleyball eine sportliche/ gesunde Philosophie in meinen Alltag."